14.12.2021

»Über die Berge und über das Meer«

Am zweiten Freitag im Dezember kam der Autor Dirk Reinhardt aus seiner Heimatstadt Münster an die Sekundarschule nach Reken, um eine Lesung zu halten. Der Schüler Joris Lichte (7b) hatte die Lesung durch sein hervorragendes Abschneiden beim Lesewettbewerb der Stiftung Lesen gewonnen und ermöglichte seinen Mitschülerinnen und Mitschülern so das Erlebnis, die Werke des Autors live erleben zu können und sich anschließend mit ihm darüber auszutauschen. Dirk Reinhardt stellte seinen Jugendroman „Über die Berge und über das Meer“ vor. Er nahm er die 7. Jahrgangsstufe mit auf eine Reise vom fernen Afghanistan der Taliban „über die Berge und das Meer“ bis nach Deutschland.


Nach seiner Autorenlesung gibt Dirk Reinhardt (l.) den SekundarschülerInnen Autogramme.


Sein Buch ist eine Fluchtgeschichte, basierend auf Erzählungen von jungen Menschen, die dies am eigenen Leib erlebt haben. Der Roman gibt einen sehr interessanten Einblick in eine für uns fremde Welt, die dennoch viel mit uns zu tun hat, denn viele dieser jungen Menschen kommen als Geflüchtete auch zu uns in den Kreis Borken nach Deutschland. Der Fokus wird dabei auf die Fluchtursachen gelegt, die Gründe dafür, dass so viele Menschen ihre Heimat verlassen. Diese zu verstehen und Empathie zu erzeugen für das, was Jugendliche durchleiden, liegt Dirk Reinhardt besonders am Herzen.

Im Laufe seiner Lesung berichtete Dirk Reinhardt von seinen Erfahrungen, Gesprächen und Begegnungen, die er mit Migranten hatte, als er zur Recherche nach Mittelamerika gereist ist. Außerdem zeigte er zahlreiche Bilder, die die Passagen aus dem Roman sehr anschaulich werden ließen. Mit seiner ruhigen, tiefen Stimme, die sehr an ein Hörspiel erinnerte, zog der Autor die Jugendlichen in seinen Bann. Jeder, der sein eigenes Exemplar des Buches dabeihatte, bekam am Ende der Lesung eine persönliche Widmung von Dirk Reinhardt. Die Lehrerin Angela El Miasser, die den Kontakt zum Autor hergestellt hatte und sich um die Organisation der Autorenlesung kümmerte, fasst freudig zusammen: „Für unsere Schüler und Schülerinnen war es eine bereichernde Erfahrung, an dieser Lesung teilzunehmen, auch, weil der Roman ein sehr aktuelles politisches Thema behandelt.“(pi/hh)