20.08.2021

127 i-Dötzchen eingeschult

Mit flotten Liedern, Gedichten und lustigen Aufführungen der älteren MitschülerInnen und Mitschüler aus den höheren Klassen sowie mit kurzen Begrüßungsreden der Schulleitungen wurden am dritten August-Donnerstag insgesamt 127 Rekener i-Dötzchen an den drei gemeindlichen Grundschulen begrüßt, begleitet jeweils von maximal zwei Personen - zumeist von den Eltern.


44 Neuankömmlinge erleben ihren ersten Tag an der Antoniusschule.

Von „Ernst des Lebens“ war bei den Willkommensfeiern zum Glück überhaupt nichts zu spüren – trotz Einhaltung der Coronaregeln erlebten die Abc-Schützen den Einstieg in ihren neuen Lebensabschnitt in einer heiteren und fröhlichen Atmosphäre. Insgesamt wurden sechs erste Klassen für das Schuljahr 2021/22 gebildet: Drei in Groß Reken an der Michaelschule (57 Erstklässler, insgesamt 255 Kinder in 11 Klassen), zwei in Klein Reken an der Antoniusschule (44 Erstklässler, insgesamt 194 Kinder in 10 Klassen) und eine in Maria Veen an der Ellering-Schule (26 Erstklässler, insgesamt 106 Kinder in 4 Klassen). (hh)

Die Gemeinde Reken wünscht allen Neuankömmlingen einen guten Start in ihre Schulkarrieren und viel Spass beim Lernen!

Die neue Klein Rekener Schulleiterin Julia Wegmann begrüßt die Abc-Schützen und deren Eltern aufgrund Regenwetters nicht auf dem Pausenhof, sondern in der Turnhalle.

Mit prall gefüllten Schultüten verfolgen die i-Dötzchen die von  Kindern aus den höheren Klassen gestalteten Begrüßungs-Programme.

Jede Erstklässlerin und jeder Erstklässler der Antoniusschule bekommt ein im Schul-Backhues gebackenes Brot.