16.08.2021

CDU-Landtagsabgeordnete zu Gast in Reken

Bernhard Schemmer engagierte sich 35 Jahre lang als Kommunalpolitiker in der Gemeinde Reken - ab 1979 als stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU, ab 1996 bis zu seinem freiwilligen Ausscheiden in 2014 dann als Fraktionsvorsitzender der örtlichen Christdemokraten. Außerdem übernahm von 1995 bis 2017 über 22 Jahre ein Mandat als Abgeordneter des nordrhein-westfälischen Landtages. Mit den früheren CDU-Landtags-Kollegen aus den Nachbarwahlkreisen ist Schemmer weiterhin eng verbunden, und so lud der heute 70-jährige die ehemaligen kommunalen Mandatsträger zu einem traditionellen Jahrestreffen in seine Heimatgemeinde Reken ein, um ihnen einige Orte des schönen Erholungsortes zu präsentieren.

Josef Rickfelder (Münster), Bernhard Tenhumberg (Vreden), Karl-Josef Laumann (Hörstel) als aktueller Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Professor Dr. Dr. Thomas Sternberg (Münster), der Vorsitzende des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Reinhard Sendker (Ennigerloh), Werner Jostmeier (Dülmen) und Josef Wilp (Rheine) nahmen die Einladung an. Im Haus Uphave wurden die größtenteils mit ihren Ehefrauen angereisten Politiker bei Kaffee und Kuchen vom Heimatverein zunächst mit der Geschichte des alten Kötterhauses vertraut gemacht, zeigten sich begeistert über die mit viel Liebe gepflegten Gebäude und Außenbereiche.

Viele interessante Details zur Mühle - dem weithin sichtbaren Wahrzeichen der Gemeinde Reken - und dem drumherum angeordneten Museum vermittelte der Mühlenbeauftragte Georg Holthausen den Gästen, nachdem Manuel Deitert die illustre Runde unter den Flügeln des historischen Gebäudes auf dem Möll’nberg begrüßt hatte. Mit großem Interesse nahmen die Ex-Landtagsabgeordneten die Ausführungen des Bürgermeisters zur Kenntnis, der ausführlich über aktuelle Themen aus der Gemeinde Reken informierte. Nicht nur für die langjährige Schuldenfreiheit und die niedrigen Steuern und Gebühren erntete Deitert Anerkennung, auch die generell sehr gute Infrastruktur insbesondere in puncto Gewerbeflächen und Radwege, das breit gefächerte Vereinswesen, der Bereich Kinder und Familie sowie der in Zeiten der Pandemie nochmals bedeutender gewordene und weit fortgeschrittene Breitbandausbau interessierte alle Anwesenden.

Gruppenbild mit acht ehemaligen CDU-Landtagsabgeordneten unter den Flügeln der Rekener Mühle (v.l.n.r.) : Josef Rickfelder und Frau (Münster), Bernhard Schemmer mit Ehefrau Brigitte, Bernhard Tenhumberg und Frau (Vreden), der aktuelle Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann (Hörstel), Professor Dr. Dr. Thomas Sternberg (Münster) als Vorsitzender des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Rekens Bürgermeister Manuel Deitert, Reinhard Sendker und Frau (Ennigerloh), Werner Jostmeier und Frau (Dülmen) sowie Josef Wilp (Rheine).