09.12.2021

Literatur to go: Bücherschrank lädt zum Tauschen und Schmökern ein

Gute Bücher werfen Literaturfreunde nicht einfach weg, sondern teilen sie oft und gerne. Diese Möglichkeit haben die Bürgerinnen und Bürger aus Reken ab heute mit dem neuen Bücherschrank am Hauptgebäude des Vereins- und Bildungszentrums in Groß Reken. Das System ist denkbar einfach: Jemand stellt seine bereits gelesenen Bücher in den Schrank, andere nehmen sie sich dafür heraus. Öffnungszeiten: rund um die Uhr. Registrierung: nicht notwendig. Es gilt, einfach nur zu stöbern und zu entdecken.

Die Kinder der OGS der Michaelschule befüllen den neuen öffentlichen Bücherschrank mit den unterschiedlichsten Büchern.

Damit der Bücherschrank in einem tadellosen Zustand bleibt, schauen Bücherpatinnen und Bücherpaten regelmäßig nach dem Rechten. In Reken engagieren sich die Mitglieder der Bücherei KÖB St. Heinrich Lea Kemper, Nicole Lütkebohmert, Maria Bödder-Kemper, Manuela Ortenstein, Magret Lütkebohmert sowie Hedwig Niewerth ehrenamtlich.

„Der Westenergie Bücherschrank ist ein attraktives Angebot, mit dem wir den öffentlichen Raum in unserer Gemeinde beleben und gleichzeitig die allgegenwärtige Nachhaltigkeitsthematik unterstützen. Denn: gut erhaltene Bücher müssen nicht weggeworfen werden – stattdessen finden sie hier einen neuen Besitzer“, erklärt Bürgermeister Manuel Deitert und ergänzt: „Den Standort haben wir uns ganz bewusst ausgesucht, laufen hier doch täglich Jung und Alt vorbei und können demnächst hier kurz innehalten. Ich möchte an dieser Stelle auch unbedingt die Auszubildenden unseres Bauhofes erwähnen, die diesen zuvor ungenutzten Bereich so hervorragend hergerichtet haben. Vielen Dank dafür. Ein großes Dankeschön auch an die Paten von der KÖB St. Heinrich sowie den weiteren Ehrenamtlichen für ihr besonderes Engagement um den Bücherschrank.“

Offizielle Einweihung des Westenergie Bücherschrankes am Hauptgebäude des Vereins- und Bildungszentrums in Groß Reken.

Auch Kinder und Pädagogen der benachbarten offenen Ganztagsschule und des Jugendhauses AREA48734 sind bei der Eröffnung mit anwesend. Zukünftig können sie im neuen Bücherschrank nach passender Lektüre stöbern und auf einer der beiden Bänke einen ersten Blick ins Buch werfen.

„Ich freue mich, dass auch viele Kinder den Bücherschrank nutzen“, sagt Ingrid Meering von der Westenergie, die das untere Regal mit einigen neuen Kinderbüchern befüllt. „Mit unserem Angebot möchten wir auch jungen Literaturfreunden die Möglichkeit geben, unkompliziert und kostenlos an neue Lektüre zu kommen.“

Auch Jörg Mecking, Leiter des Bauhofes der Gemeinde Reken ist mächtig stolz auf seine Auszubildenden im Team, für die stellvertretend Anton Lütkebohmert vor Ort ist: „Sie haben in Eigenregie mit viel Liebe zum Detail diesen Bereich geplant und auch umgesetzt. Kommenden Frühjahr wird die Ecke noch schöner, wenn die vielen Blumenzwiebeln zum Vorschein kommen.“ Bei der Eröffnung mit anwesend sind auch Kinder und Pädagogen der benachbarten Offenen Ganztagsschule und des Jugendhauses AREA48734. Auch sie können im neuen Bücherschrank nach einer passenden Lektüre stöbern und auf einer der beiden Sitzbänke einen ersten Blick in das Buch werfen.

Das Stadtmöbel ist rund um die Uhr geöffnet, besteht aus wasserfestem Cortenstahl und fügt sich mit seiner schlanken Form leicht in den öffentlichen Raum ein. Insgesamt haben rund 250 Bücher hier Platz. Die Türen schließen selbsttätig, so dass die Einbände immer vor Regen geschützt sind. Das untere Fach ist für Kinderbücher gedacht, damit die Kleinen die Bücher auch gut erreichen können. Die KiTa St. Heinrich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bücherschrank hat eine Menge spannender Bücher gespendet, die den jungen Lesern sicher viel Freude bereiten werden.

Seit 2011 stellt Westenergie offene Bücherschränke an zentralen Plätzen in Städten und Gemeinden auf und unterstützt damit den gesellschaftlichen Trend der Sharing Economy. Die Mini-Bibliotheken verteilen sich im gesamten Versorgungsgebiet von Westenergie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.

Weitere Infos zu den Bücherschränken von Westenergie sowie eine Übersicht aller Standorte unter www.westenergie.de/buecherschraenke.






Über die Westenergie AG

Die Westenergie AG ist der führende Energiedienstleister und Infrastrukturanbieter in Deutschland mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die 100-prozentige E.ON-Tochter vereint alle Aktivitäten des Konzerns in den Feldern Kommunen, Konzessionen und Netzkooperationen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Die Westenergie-Gruppe verantwortet und betreibt rund 175.000 km Stromnetze mit rund 4,7 Millionen Stromentnahmestellen, 24.000 km Gasnetze mit rund 450.000 Ausspeisepunkten sowie 10.000 km Breitband- und 5.000 km Wassernetze. Damit schafft Westenergie eine sichere Versorgung und beständige Wertschöpfung, die in den Regionen bleibt. Das Energieunternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, die intelligente Energielandschaft der Zukunft aktiv mitzugestalten. Westenergie bietet deshalb ganzheitliche Dienstleistungen sowie Netz- und Infrastrukturlösungen fürmoderne Kommunen und entwickelt diese maßgeschneidert im engen Dialog mit ihnen, insbesondere in ihren 1.400 Partnergemeinden. Im Bereich Netzservice entwickelt Westenergie intelligente Lösungen für die Netzinfrastruktur von Kommunen, Unternehmen, Netzbetreibern und Stadtwerken.