14.12.2021

Rekener Fundbüro jetzt online!

Fundbüro Deutschland

Das deutsche Fundrecht regelt als Teil des deutschen Sachenrechts die Eigentumsverhältnisse an verlorenen Sachen und das gesetzliche Schuldverhältnis zwischen dem Eigentümer und dem Finder.

Wer eine Sache findet, an sich nimmt und den Eigentümer kennt, hat den Fund unverzüglich bei dem zuständigen Fundbüro anzuzeigen. Die Fundsachen werden bis zu 6 Monate aufbewahrt, wenn der Eigentümer nicht ermittelt werden kann. Der Finder kann Fundrecht an der Fundsache geltend machen. Finder, die Anspruch auf Eigentumserwerb gemäß des BGB gestellt haben, werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist schriftlich vom Fundamt informiert.

Ab sofort können Fund- und Verlustmeldungen nun auch online bei der Gemeinde Reken angezeigt werden. Dazu hat die Gemeinde ein neues Modul in Betrieb genommen, was die Suche nach einer verlorenen Fundsache vereinfachen soll. Durch das neue Modul können Sie jetzt ganz bequem von zu Hause einsehen, welche Gegenstände bei der Gemeinde Reken abgegeben worden sind. Sollte der verlorene Gegenstand unter den Fundsachen nicht dabei sein, können Sie gerne eine Verlustmeldung aufgeben.

Einsehen können Sie die ganzen Fundsachen über das Fundbüro Deutschland. Darüber hinaus ist unser Fundamt auch weiterhin während der Öffnungszeiten telefonisch unter 02864 / 944-021 zu erreichen.