St. Antonius-Bücherei: Neueröffnung verschoben!

Am 24. Juni hat die St. Antonius-Bücherei ihre Pforten im früheren Pfarrheim geschlossen, um in das neue Klein Rekener Dorfgemeinschaftshaus umziehen zu können. Rund 3.000 Medien wurden in der Folgezeit von fleißigen Helferinnen in die tollen neuen Räumlichkeiten transportiert, wie Maria Rogge, die Leiterin des Bücherei-Teams, mitteilt: „Der Umzug ist zügig und gut über die Bühne gegangen. Leider kann der Möbellieferant den genannten Liefertermin aufgrund von Rohstoffengpässen nicht einhalten, so dass die von der Gemeinde Reken finanzierten Möbel wie zum Beispiel eine neue Ausleihtheke und mehrere Regale für den Kinderbuch-Bereich noch fehlen. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, unsere ursprünglich für den 18. Juli vorgesehene Wiedereröffnung zu verschieben.“ Alle Ausleihfristen werden natürlich kostenlos angepasst, und den genauen Termin für die Neueröffnung wird die St. Antonius-Bücherei rechtzeitig bekanntgeben. (hh)


Die Bücherei-Teamleiterin Maria Rogge (l.) und ihre Stellvertreterin Eva Schmitz (r.) warten immer noch auf die neuen Möbel und Regale, um alle Medien endlich einräumen zu können.


Die Wiedereröffnung der St. Antonius-Bücherei, jetzt am neuen Standort im Klein Rekener Dorfgemeinschaftshaus, muss verschoben werden.