Verkehrsdetektive im Einsatz

Damit die kreisweit rund 3.500 Abc-Schützen ihre Schulen sicher erreichen, findet unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Kai Zwicker auch in diesem Jahr wieder die Verkehrssicherheits-Kampagne „Kreis Borken sieht gelb“ statt. In einer gemeinsamen Aktion sorgen Radio WMW als Initiator, das Logistik-Unternehmen Borchers als Sponsor sowie der Kreis Borken, die Kreisverkehrswacht Borken, die Kreispolizeibehörde Borken und das Schulamt zusammen mit zehn Schulen im Kreisgebiet dafür, dass sich alle Verkehrsteilnehmer auf die im Straßenverkehr zumeist wenig geübten I-Dötzchen einstellen. An den ausgesuchten Grundschulen, darunter dieses Mal auch die Maria Veener Ellering-Schule, wurde jetzt überdies die Aktion „Denk- und Dankzettel“ durchgeführt.

Daumen hoch oder Daumen runter – mit Hilfe der Polizistin Iris Röckinghausen (r.) von der Kreispolizeibehörde Borken verteilen die Viertklässler der Ellering-Schule ihre Denk- und Dankzettel an die Autofahrer.

Am den Fußgängerüberwegen der Kreuzung Landsbergstraße / Poststraße / Am Heubach haben elf mit leuchtenden Warnwesten und der Aufschrift „Verkehrsdetektive“ ausgestattete Ellering-Viertklässler unter Anleitung der der Verkehrssicherheits-Erzieherin Iris Röckinghausen von der Kreispolizeibehörde Borken sowie von Hauptkommissar und „Dorf-Sheriff“ Manfred Wameling aus Reken vor dem Schulbeginn am zweiten September-Donnerstag „Dankzettel“ an Autofahrer verteilt, die sich regelkonform und damit richtig verhielten. „Denkzettel“ hingegen bekamen solche motorisierten Verkehrsteilnehmer, die ihre Fahrweise überdenken und ändern sollten. „Dabei geht es zum Beispiel um das Parkverhalten der Mütter und Väter, die Geschwindigkeit in der 20er-Zone vor der Schule oder um das Verhalten an den Zebrastreifen“, erläutern die beiden Polizisten. (hh)

An einer viel befahrenen Maria Veener Kreuzung unweit der Schule wird die Verkehrssicherheits-Kampagne durchgeführt.

Die Dank- und Denkzettel haben die Schülerinnen und Schüler ganz individuell selbst gestaltet.

In Anwesenheit von Hauptkommissar Manfred Wameling, ihrer Klassenlehrerin Susanne Stüwe sowie der Michael- sowie kommissarischen Ellering-Schulleiterin Rahel Foerster (hinten v.l.n.r.) warten die Kinder auf ihren Einsatz.