Erntedank- und Familienfest beim Reiterverein

Das Erntedankfest ist in westlichen Kulturen eine Feier nach der Ernte im Herbst, bei der Gott für die Gaben der Natur gedankt wird. In der mit Feldfrüchten, Getreide und Blumen prächtig geschmückten und mit mehreren hundert Besucherinnen und Besuchern aus allen Ortsteilen gut besetzten neuen Reithalle des Rekener Reit- und Fahrvereins fand am ersten Oktober-Sonntag der erste ökumenische Erntedankgottesdienst der Katholischen Kirchengemeinde St. Heinrich und der Evangelischen Kirchengemeinde Gescher-Reken statt, gemeinsam von der Pastoralreferentin Elisabeth Stein und der ehrenamtlichen Predigerin Annerose Kukuk gehalten und musikalisch begleitet durch die Maxi- und die Minifinken unter der Leitung von Udo Nobis. Das Erntedankfest wird übrigens nur alle zwei Jahre in einem solch großen Rahmen gefeiert, und zwar in stets wechselnden Betrieben oder sonstigen barrierefreien Lokalitäten.

In der neuen Reithalle des Rekener Reit- und Fahrvereins wird der ökumenische Gottesdienst der Kirchengemeinde St. Heinrich und der Evangelischen Kirchengemeinde Gescher-Reken gefeiert.

Zum Ende des Gottesdienstes bedanken sich Elisabeth Stein, Annerose Kukuk und Pastor Thomas Hatwig bei den Landfrauen für den herbstlichen Schmuck und auch bei den Pferdefreunden: „Danke, dass wir heute hier bei euch zu Gast sein und diesen tollen Gottesdienst mit so vielen Menschen in eurer Reithalle feiern dürfen.“ Danach segnete der Pastor neue Reithalle ebenso eine ganze Reihe von Pferden und deren Reiterinnen, bevor der Verein alle Gäste zu einem durch das NRW-Landesprogramm „Neustart miteinander“ geförderte Fest mit vielen Aktionen für die ganze Familie in die ältere Reithalle sowie zu Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken und einem Imbiss in die Kantine einlud. Unter anderem standen ein Frühschoppen, Mitmach- und Bastelaktionen, Kinderschminken, Ponyreiten und ein Kinderflohmarkt auf dem Programm, während der ursprünglich ebenfalls eingebundene Wandertag des GemeindeSportVerbandes wegen Dauerregens abgesagt werden mußte. (hh)

Mehrere hundert Besucherinnen und Besucher sind der Einladung zum Erntedank- mit anschließendem Familienfest gefolgt.

Pastor Hatwig segnet nicht nur die Reithalle, sondern auch mehrere Pferde und Reiterinnen.

Groß ist auch der Zuspruch zum Familienfest in der älteren Reithalle.

Kein Ergebnis gefunden.

Mit der Unterstützung durch Reitlehrer Norbert Lökes (r.) wagt sich Thomas Hatwig in den Sattel eines Schulpferdes.