14.09.2021

Neue Gesichter im Vorstand des GemeindeSportVerbandes

Die Mitglieder des GemeindeSportVerbandes Reken (GSV) kamen unter Einhaltung der 3-G-Regel kürzlich zu ihrer Mitgliederversammlung im RekenForum zusammen. Der Vorsitzende Josef Schürmann begrüßte neben dem Ehrenvorsitzenden Uwe Biermann und den Delegierten der acht anwesenden Sportvereine auch Vertreter der Fraktionen und der Verwaltung. „Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde klappt sehr gut“ ging sein mit einem Dank verbundenes Lob an das Sportamt.

Rückblick: Der Ehrenvorsitzende und Sportabzeichenobmann Uwe Biermann berichtete von einem Rückgang der Sportabzeichen von 537 auf 314 in 2020 und führte das auf die Corona-Pandemie zurück. Eine sehr gute Beteiligung war dagegen beim Radwandertag und Wandertag mit 487 beziehungsweise 193 Teilnehmern zu verzeichnen.

Das Schwimmfit-Projekt verlief erfolgreich. Teil I wurde im März 2020 direkt vor coronabedingter Schließung des Hallenbades beendet. Teil II begann nach den Herbstferien und konnte unter Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften im März 2021 beendet werden.

Beim Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ haben fünf Mitgliedsvereine die Förderzusage über insgesamt 300.000 Euro vom Land erhalten. Einschließlich des Zuschusses von 250.000 Euro der Gemeinde Reken konnten damit die geplanten Investitionen vollumfänglich getätigt werden.

Trotz Corona beklagen die 19 Rekener Sportvereine keine nennenswerten Rückgänge ihrer Mitgliederzahlen. Vier Vereine konnten ihren Mitgliederstand sogar erhöhen. Von den 5.129 beim LSB gemeldeten Mitgliedern ist ein knappes Drittel jünger als 18 Jahre. Damit sind etwa 60 % dieser Altersgruppe in Reken einem Sportverein angeschlossen.

Kassenbericht: Der Kassenwart Hubert Nienhaus erstattete einen positiven Kassenbericht. Die Kassenprüfer Johannes Bollenberg und Bernd Konniger hatten nichts zu beanstanden. Der Vorstand wurde entlastet. Angesichts der guten Kassenlage hat der Vorstand beschlossen, das Schwimmfit-Projekt in den nächsten fünf Jahren mit jeweils 2.500 € zu fördern.

Wahlen: Personelle Veränderungen gab es im Vorstand. Die im letzten Jahr gewählte Frauenwartin Stefanie Röttgers übernimmt jetzt das Amt der Jugendwartin. Dafür stand Hannah Determann nicht mehr zur Verfügung. Frauenwartin ist jetzt die neu in den Vorstand gewählte Angelika Müller. Als weiterer Breitensportwart wurde Manfred Wameling gewählt. Für zwei Jahre wiedergewählt wurden Uwe Ettwig (2. Vorsitzender), Uwe Hessing (Geschäftsführer), Miranda Kuncic (Breitensportwartin), Antje Reinhardt und Christoph Besten (Beisitzer). Kassenprüfer sind Bernd Konniger, Anne Lange und Claudia Tepferd (Stellvertreterin).

Ausblick: Die schon im letzten Jahr vorgesehene Herausgabe einer Sport-Infobroschüre mit dem gesamten Sportangebot der Mitgliedsvereine verzögert sich weiterhin. Man wolle damit warten, bis das Sporttreiben wieder in voller Ausprägung möglich sei, heißt es. Hingewiesen wurde auf den traditionellen Wandertag am 3. Oktober, wobei in diesem Jahr die Anlage des Reit- und Fahrvereins Start und Ziel ist. Bis einschließlich 6. Oktober finden jeweils mittwochs um 18 Uhr im Spadaka-Sportpark noch Sportabzeichen-Termine statt.

Der Vorstand des GSV Reken mit (v.l.) Miranda Kuncic, Uwe Biermann, Manfred Wameling, Josef Schürmann, Uwe Hessing, Gerald Middendorf, Stefanie Röttgers, Hubert Nienhaus, Antje Reinhardt (verdeckt) und Angelika Müller. Es fehlen Uwe Ettwig, Thomas Droste und Christoph Besten.