11.01.2022

Reken-Stiftung: Besseling Immobilien gehört zu den ersten Spendern in 2022

Die Reken-Stiftung, 2008 auf Initiative der Gemeinde Reken und der Spar- und Darlehnskasse Reken (heute Volksbank in der Hohen Mark) aus der Taufe gehoben, ist ein wirtschaftlich, politisch und konfessionell unabhängiger sowie gemeinnütziger Zusammenschluss, in dem engagierte Bürgerinnen und Bürger, Vereinigungen und Unternehmen das Miteinander stärken. Aus den Erträgen des Stiftungsvermögens und aus Spenden fördert die mildtätige Gemeinschaftseinrichtung unter anderem soziale Aktionen, die Kinder-, Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, den Nachwuchs- und Breitensport, die Erziehung, Volks- und Berufsbildung, die Kunst sowie die Pflege und Erhaltung von Kulturwerten.

Vor einem mit Mühlenmotiv verzierten Neubau in der Dorstener Straße 1b, dessen Wohnungen von Besseling Immobilien vermarktet worden sind, überreicht Sandra Besseling (Mitte) einen 500 Euro-Spendenscheck an die Reken-Stiftungs-Geschäftsführerin Ria Winking-Dülmer (l.) und an Stefan Nienhaus (r.) vom Kuratorium.

„Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr ebenso viele Spenden erhalten wie in 2021, in den vor uns liegenden zwölf Monaten erneut wirkungsvolle Projekte unterstützen und somit wertvolle Beiträge für eine lebenswerte Zukunft in unserer Gemeinde leisten können“, stellen die Stiftungs-Geschäftsführerin Ria Winking-Dülmer und Stefan Nienhaus vom Kuratorium bei einer Schecküberreichung fest und ergänzen: „Ein Anfang ist jedenfalls schon einmal gemacht. Sandra Besseling von der mit Bauplanung, Baubetreuung und der Vermittlung von Immobilien beschäftigten Besseling Immobilien aus Maria Veen hat uns soeben einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht und gehört damit zu den ersten Spendern in 2022.“ (hh)