04.05.2021

TC Reken startet in die Saison mit modernisiertem Clubheim

Die Tennissaison ist eröffnet: Nachdem die Frühjahrsinstandsetzung der Außenplätze Mitte März erfolgte und ab Anfang April der Spielbetrieb möglich war, wird auf der Anlage des TC Reken an der Ludgeristraße der Tennissport unter freiem Himmel - mit Einschränkungen entsprechend der Corona-Bestimmungen - betrieben. Das freut nicht nur die erwachsenen Mitglieder des Tennisvereins, sondern auch die Kinder- und Jugendlichen, die im Winter fast komplett auf das Training verzichten mussten.

Nach dem Saisonstart können endlich auch die Kinder und Jugendlichen - natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen - wieder auf der Anlage des Tennisclubs Reken trainieren.

Auf dem Vereinsgelände wurden aber nicht nur die Tennisplätze überholt, sondern auch das Clubheim wurde seit dem letzten Herbst aufwendig modernisiert. Die Verantwortlichen des TC Reken hatten sich seinerzeit im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ um Fördermittel beworben und konnten nach deren Bewilligung die Umbaumaßnahmen noch in 2020 einleiten. Fast alle vorbereitenden Arbeiten wurden mit viel „Manpower“ und großem Einsatz vieler Vereinsmitglieder gemeistert.

„Neben den zahlreichen Helfern und Helferinnen gebührt dem GemeindeSportVerband ein besonderer Dank. Er unterstützte maßgeblich das umfangreiche Antragsverfahren für die Fördergelder“, stellt die Vorsitzende Irmgard Schürmann fest und ergänzt: „Der Fördergeldbetrag selbst wurde von der politischen Gemeinde um eine stattliche Summe aufgestockt. Dafür gilt der Kommune ein herzliches Dankeschön, konnte doch durch diese Zusage trotz einer Investition von insgesamt circa 120.000 Euro die Belastung der Vereinsfinanzen in einem zumutbaren Rahmen gehalten werden.“ Mittlerweile ist die Umbaumaßnahme zum Großteil abgeschlossen. Leider darf das Clubheim coronabedingt zurzeit nicht genutzt werden. Aus diesem Grunde mussten sich die Vorstandsmitglieder schweren Herzens dazu entscheiden, die Jubiläumsfeier zum 50jährigen Bestehen des Vereins zu verschieben und das „neue“ Clubheim der Öffentlichkeit zu einem späteren Termin zu präsentieren.

Unter anderem mit neuem Dach, mit zeitgemäßen Sanitäranlagen und einem modernisierten Küchenbereich präsentiert sich das im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ auch mit Hilfe des GemeindeSportVerbandes und der Gemeinde Reken sowie großem Einsatz der Mitglieder renovierte Clubheim des TC Reken.

Tennis-Interessierte haben aber – trotz aller Einschränkungen - auch in diesem Jahr verschiedene Möglichkeiten, diesen schönen Sport kennenzulernen. Wer herausfinden möchte, ob Tennis die richtige Sportart für ihn/sie ist oder ob das Tennisspielen der Fitness oder dem Stressabbau dienen soll,  allein oder mit der ganzen Familie:  der TC Reken bietet Möglichkeiten für alle an. Die Verantwortlichen beraten gern und organisieren kostenlose Schnupperstunden für Einsteiger und Fortgeschrittene. Je nach Spielstärke gibt es Angebote für jeden Interessierten, ob Jugendlicher oder Erwachsener, die richtige Trainingsgruppe und gerne auch Mannschaft.

Der Verein bietet sowohl für den Leistungssport als auch für den Breitensport ausreichend Spielmöglichkeiten. Natürlich können auch Einzelstunden gebucht werden.

Wer möchte, kann in einer Kleingruppe in einem sogenannten Fast-Learning-Kurs starten, der nach Absprache mit André Albert, dem Leiter der verantwortlichen Tennisschule beim TC Reken, stattfindet. Speziell für die Kinder und Jugendlichen bietet der TC Reken ein großes Angebot an Training, das bereits im Jüngstenbereich auf dem Kleinfeld mit dem spielerischen Erlernen der Grundschläge startet. Bei Rückfragen stehen André Albert unter der Tel.-Nr.: 0175 5904903 oder die Vorstandsmitglieder Irmgard Schürmann (Tel.: 0160 311 514899)  und Sascha Kratz (Tel.: 0157 58823790) zur Verfügung. (pi/hh)