Weihnachtsbaum der Nachbarschaft Vogelstange

Eine Nachbarschaft trägt den Namen „Vogelstange“ und ist an der Dr. Wessels- sowie der Werenzo-Straße unterhalb des Berghotels Hohe Mark beheimatet. Wenn diese Nachbarschaft während der Adventszeit einen Weihnachtsbaum aufstellt, mit Kugeln und einer Krippe schmückt und dazu ein kleines Glühwein-Fest feiert, welcher Ort kommt dann vordringlich in Frage?


Anja Wendlandt und Georg Holthausen präsentieren den Weihnachtsbaum mit Krippe der Nachbarschaft Vogelstange.


Na klar, ist doch logisch: die Schützenfestwiese an der Groß Rekener Vogelstange. „Nachdem wir eine solche Aktion mit Nikolaustüten und Überraschungen für die Kinder im Vorjahr erstmals durchgeführt haben und damit auf große Resonanz im Kreis unserer 59 Mitglieder gestoßen sind, haben wir am 2. Adventssamstag jetzt erneut zum im wahrsten Sinne des Wortes feucht-fröhlichen Baumschmücken eingeladen“, berichten Anja Wendlandt und Georg Holthausen, zusammen mit ihren Ehepartnern Martin Wendlandt und Mechthild Holthausen die Scheffer der Gruppierung.

Leider regnete es so heftig, dass die rund 30 erschienenen Frauen, Männer und Kinder nur die untere Hälfte des Baumes mit Kugeln, Lichterketten, Sternen und von Kindern gestalteten Bildern schmücken konnten - der Rest wird bei besserem Wetter noch hinzugefügt. Komplett aufgebaut ist allerdings bereits eine direkt vor dem Baum stehende, von Werner Homoet gezimmerte Weihnachtskrippe. Die darin befindlichen Rupfenpuppen sind von Andrea Hölker vor einigen Jahren aus Naturmaterialien gebastelt worden. (hh)